Flugsicherheitstraining


Flugsicherheitstraining für Piloten (UL/Ultraleicht) am Flugplatz Strausberg EDAY: Kritische Flugphasen in Bodennähe bei dreiachsgesteuerten UL-Flugzeugen (Triebwerksstörungen) in THEORIE und PRAXIS.

Mit unserem Flugsimulator samt Motion-Plattform (3 DOF) bieten wir Ihnen die Möglichkeit, auch mal das Ziehen des Rettungsschirms auszuprobieren.

Die zahlreichen Unglücke und Todesfälle im UL-Sektor haben uns dazu bewogen, etwas verändern zu wollen.

 

Darum möchten wir mit diesem 1-Tages-Workshop einen Beitrag für die Sicherheit der UL-Pilotengemeinde leisten.


Inhalt des Workshops


Teil I - THEORIE - 09:00 - 12:00 Uhr Ortszeit

  • Aktuelle Flugunfallsituation 2015/2016/2017
  • Besonderheiten und aerodynamische Merkmale kritischer Flugphasen in Bodennähe
  • Abkippen in Bodennähe
  • Arbeitsbereiche des Gesamtrettungssystems UL
  • Handlungsmöglichkeiten zur Beherrschung kritischer Flugphasen in Bodennähe
  • Maßnahmen zur Minderung des Gefährdungspotentials

Teil II - PRAXIS - 13:00 - 19:00 Uhr Ortszeit


Ungarn, 20. April 2008, eine Zodiac fällt bei Stallübungen in 900 m Höhe ins Trudeln. Versuche der Piloten, das Trudeln auszuleiten, blieben erfolglos. Aktivierung des BRS in ca. 150 m Höhe, alles verläuft perfekt: ... Piloten unverletzt
Ungarn, 20. April 2008, eine Zodiac fällt bei Stallübungen in 900 m Höhe ins Trudeln. Versuche der Piloten, das Trudeln auszuleiten, blieben erfolglos. Aktivierung des BRS in ca. 150 m Höhe, alles verläuft perfekt: ... Piloten unverletzt

Kursleitung


Der Kurs wird seitens RUWE AERO verantwortlich von unserem Ausbildungsleiter Klaus Heinig geleitet.

Das Flugsicherheitstraining wurde mit einem erfahrenen Militärpiloten und Flugunfalluntersucher erstellt und ist Teil der Grundlage unseres Flugsicherheitskonzeptes. Der Kurs wird ständig weiterentwickelt und an die aktuelle Unfallsituation angepasst. Zusammen mit dem DULV lässt sich dieser Kurs auch als Fluglehrerweiterbildung anrechnen.
Der Theoretische Kurs wird mit unserem Flugsimulator ergänzt, um das Gelernte direkt im Anschluss zu festigen und selbst einmal - in sicherem Umfeld und unter Anleitung von unseren Profis - auszuprobieren.

Unterstützt wird unserer erfahrener ehemalige Militärpilot Klaus Heinig hierbei in der Theorie und Praxis vom  den Fluglehrern Hannes Krüger und Derek Hans Pokorny.

Leistungen


3 Stunden Theorie, mindestens 1 Stunde Praxis im Full-Motion Flugsimulator.

Ausführliches Briefing vor und Debriefing nach dem Simulatorflug.

Teilnehmerzertifikat - Diese von der Lehrgangsleitung bestätigte Teilnahme am beschriebenen Flugsicherheitstraining wird vom DULV als Fluglehrerfortbildung anerkannt (DULV Mitteilung).

Fotos und auf Wunsch auch Videos.

Haben Sie noch Fragen?
Sie können uns gerne jederzeit anrufen, um weitergehende Fragen zu klären: (03341) 30 65 70.